HUNDETRAINING Einmaleins | Grundlagen für eine ERFOLGREICHE Hundeerziehung

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Wie Du Deinen Hund zu einem optimalen Begleiter erziehst!!

HIER KAUFEN:JETZT BESTELLEN

In diesem Video zeige ich dir Hundetrainings-Grundlagen, die jeder für eine erfolgreiche und glückliche Erziehung seines Hundes kennen sollte. Ganz viel Spaß beim reinschauen, dein Hundetrainer Daniel.

▶︎ Zum kostenlosen Doguniversity Welpenfibel Ebook:

▶︎ Folge mir auf Instagram für die besten Hundebilder & Videos:

▶︎ Werde ein Fan auf Facebook und Teil meiner starken Hundetraining Community:

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen. Denke immer daran: ein glücklicher Hund bedeutet auch ein glückliches Frauchen und Herrchen.

Hunde, Hundetraining, Hundeschule, Welpen, Welpentraining, Rüden, Hunderassen, Hundefutter, Futter, Doguniversity, Dog, Dogtraining, Hundeflüsterer, Hunderassen.

HUNDETRAINING Einmaleins | Grundlagen für eine ERFOLGREICHE Hundeerziehung

Dieses Video ansehen auf YouTube.

32 Kommentare

  1. Aufmerksamkeit … Schwierig wenn so ein putziges Tierchen da durchs Bild rollt 😀 Ich finds klasse wie ruhig und entspannt Nora ist. Ruhe/Gelassenheit/Geduld, das finde ich mit was wichtigste im Training. Wie alt ist sie? Eure Nein-Übung mach ich seid jeher mit „Willst dus?“ und mit Pizza, Spielzeug und co. Das is wirklich wichtig auch solche vermeintlich selbstverständlichen Wörter wie nein/pfui/… zu trainiere. Vergessen leider viele genau wie den Blickkontakt. Das mit dem Klicker schiebe ich noch etwas vor mir her. Meiner ist jetzt 15 Wochen, mit meinem Großen hab ich nie geklickert, finde den Zugang dazu einfach nicht. Wills aber beim Welpi trotzdem machen, gerade weil das Timing mit der Belohnung sons echt schwierig ist, erst recht auf Distanz. Finde deine Videos echt gut, freu mich auf Neue. Ein bischen Input hier und da schadet ja auch nie.

    1. Danke für Dein nettes, positives Feedback. Es wird jetzt regelmäßig wieder neue Videos geben. Nora ist zu der Drehzeit 11 Wochen alt. Ruhe , Gelassenheit und Frustrationstoleranz ist wichtig gerade am Anfang zu erlernen. Das ist für mich die Grundlage dafür, später mit einem Hund konzentriert arbeiten zu können. Leider wird dies häufig viel zu wenig trainiert am Anfang. Man benötigt keinen Klicker um einen Hund gut zu erziehen, jedoch kann ein Markersignal ein gutes Hilfsmittel für viele Übungen sein. Was hast Du denn für einen Hund ? Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen guten Start.

    2. DogUniversity – Hundetraining mit Daniel
      wow sie sieht schon so riesig aus, ich bin gespannt ihre weite Entwicklung in euren Videos zu sehen. Mein Großer (vlt Hüte-Staffmix 4,5j.) kommt aus dem Tierschutz, da hat leider genau das Ruhe lernen gefehlt. Das nach zu hohlen ist höllisch schwer, benehmen kann er sich jetzt aber innerlich ruhig werden tut er nur sehr langsam. Deshalb lege ich beim Welpen da jetzt um so mehr Wert drauf. Die bleib Übung ist auch prima. Mein Kleiner (Shepherdmix) kann zwar schon alles wichtige ganz gut, aber das perfektionieren hab ich bisher verschlafen glaub ich. Da muss ich unbedingt mehr Wiederhohlungen und auch mit Ablenkung machen, bis es richtig sitzt.

    3. @H DA ja, Hunde brauchen eine Menge ( i.d.R. mind. 500-100) Wiederholungen bis etwas richtig sitzt. Zudem ist die sog. Generalisierung ( in verschiedenen Kontexten Das Verhalten trainieren) wichtig. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Üben:-)

  2. Ich bin ganz begeistert von Nora, sie ist ein wunderschönes Tier! Ich möchte dir nochmal sagen, du machst klare Ansagen und man versteht sehr gut wie man die Übungen machen soll! Ganz grosse Klasse, es gibt viele andere die nur labern!

    1. Hallo. Das ist ja immer ein interessante Frage. Ganz ehrlich gesagt kann ich dir das nicht zu 100 Prozent sagen. In gewisser Weise hat sie mich ausgesucht ,,, 🙂 das kann ich nicht abstreiten. Ich habe mir sie aber dann darüber hinaus noch im Wesen angeschaut, mit anderen Hunden , mit dem Züchter gesprochen usw. Also ein wenig von beiden Seiten 🙂

  3. Ich bin echt glücklich deine Seite entdeckt zu haben. Die nächsten Monaten kommt mein kleiner zu mir und bis dahin kann ich unendlich viel von dir lernen du machst es echt gut bin sehr begeistert von dir. Und nora eigentlich bin ich nicht so der Schäfer Fan aber sie ist der Hammer

  4. Du erklärst das sehr gut,du erklärst das es super und zeigst es auch andere sagen es nur und fertig aber man weiß nie was man dann genau machen soll

  5. Hey Daniel,
     ich möchte dir auch mitteilen, dass ich deine Erklärungen super finde.
    Du machst das mit einer sehr angenehmen Ruhe und Gelassenheit! Vielen Dank

  6. Ich hab leider selber auch keinen Hund, führe aber regelmäßig Tierheim Hunde aus und hole evtl. bald einen zur Pflege 🙂 deswegen schau ich mir schonmal ein paar Tricks an 😀
    super interessant und mega sympathisch der Kanal 🙂

  7. Bei Hunden, die bei Essenssituationen negativ gestresst sind, z.B. weil sie im Tierheim stressige/schlechte Erfahrungen in Fütterungssituationen mit den anderen Hunden gemacht haben, sollte man vorsichtig sein das „Verbot“ mit dem Futternapf zu verknüpften. Klar kann man hier den Hund auf Entfernung warten lassen, und dann den Napf freigeben, aber ich würde davon abraten das Futter, welches sich im Napf befindet mal zu verbieten und dann wieder freizugeben. Das schafft für den Hund noch mehr Stress und bei Stress lernen Hunde bekanntlich deutlich weniger.

    Bis auf einige Dinge, die ich dann doch hin und wieder anders machen würde, gefallen mir deine Videos wirklich gut :).

  8. Muss man mit einem Welpen eigentlich in die Hundeschule?🤔
    Ich weiss das man das schon machen sollte aber wenn man Erfahrung hat, muss man dann in die Hundeschule?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.